"Doping für edle Tropfen"

Veröffentlicht auf von Dirk Würtz

heißt ein heute auf Welt-online erschienener Artikel. Alles dreht sich um das große Thema Gentechnik in der Weinbereitung. Ich bin mir zwar absolut sicher, dass kaum ein Laie diesen Artikel tatsächlich versteht, geschweige denn sich überhaupt dafür interessiert, dennoch ist das Ganze sehr lesenswert. Es geht um sogenannte Hochleistungshefen und Enzyme. Einfach mal lesen...

Veröffentlicht in Wein

Kommentiere diesen Post

Biene 01/11/2009 18:27

Stimmt I: ziemlich interessant!

Stimmt II: verstehe ich wahrlich nicht in aller Tiefe, aber genug, um meine Stirn mit Falten zu segnen. Da tun sich doch einige Fragen auf. Zum Beispiel: Bringt davon irgendetwas bzw. was davon die Weinwirtschaft nun wirklich nachhaltig und umfassend voran, oder nur diejenigen, die mitmachen bzw. in letzter Konsequenz: diejenigen, die gerade nicht mitmachen? Was macht das mit mir, wenn ich zunehmend auf all diese Weisen "optimierten" Wein zu mir nehme (in der Regel ja ohne, dass ich es weiß)? Was sagt Mutter Erde in ein paar Generationen zu all diesen menschlichen Ideen, Versuchen und Taten? u. s. w.

Aber gut (oder nicht gut): Gibt es irgendeinen Grund, warum der Umgang mit Wein / Reben anders sein sollte als der mit Kartoffeln, Tomaten, Äpfeln und sonstigen Geschenken der Natur?