Meldung des Tages

Veröffentlicht auf von Dirk Würtz

"Die Commerzbank wird über Jahre hinaus kein Geld verdienen". Das meldet eben Spiegel-online. Die gesamte Staatshilfe Aktion wird zu einer sündhaft teuren Angelegenheit für den Steuerzahler. War ja nicht anders zu erwarten. Die Commerzbank hat sich mit der Dresdner Bank einen wohl völlig maroden Laden geangelt. Was hatten sie vor Monaten noch gejubelt und gefeiert. Unglaublich. Haben die keine Wirtschaftsprüfer oder Berater. Das Ganze ist eine Posse!

Veröffentlicht in Poltikblog

Kommentiere diesen Post

ON 01/10/2009 10:59

Eine Posse? Der deutsche Steuerzahler finanziert damit die faulen Immobilienkredite der Amerikaner. Für mich ein Skandal.

Dirk Würtz 01/10/2009 13:53


Das Schlimste ist, dass der Chef der Commerzbank gestern in einem Interview die staatliche "Teilübernahme" auch noch wie einen unternehmerischen Erfolg hinstellt. Mehr frech geht nimmer...