Die besten deutschen Weingüter

Veröffentlicht auf von Dirk Würtz

Immer zum Jahresende erscheinen mit schöner Regelmäßigkeit die neuen Weinführer zum Thema: Wer ist denn nun der Beste im Land. In der Regel fängt der Eichelmann an, dann kommt der Gault Millau, der Weingourmet, weinplus und noch jede Menge anderer. In der Spitze sind die Führer sich mehr oder minder einig, manchmal gibt es aber auch Schwankungen. Über den Sinn und Unsinn solcher Führer könnte man sehr lange diskutieren. Eigentlich als Hilfe zur Kaufentscheidung des Konsumenten gedacht, quasi als Informationsratgeber, bewegten sich die Bücher und Broschüren doch immer mehr weg von diesem originären Zweck. Hin und wieder überfällt mich der Gedanke, dass so einige das eigentlich nur noch für sich selbst machen. Um eines gleich klarzustellen: Ich gehöre nicht zu denjenigen, die sich über schlechte Bewertungen aufregen und deswegen den Sinn dieser Veröffentlichungen in Frage stellen. Ich stelle einfach nur die Machart in Frage. Seriös ist ohne Zweifel der Gault Millau. Auch wenn andere das anders sehen. Da weiss ich, wie er entsteht. Über die Entstehung der anderen kann ich wenig sagen. Ich kann nur Fragen stellen. Über die Art und Weise wie der Weingourmet arbeitet habe ich hier ja schon berichtet. Bei weinplus herrscht ein täglicher Dauerverkostungsmarathon, und so wie das aussieht wohl das ganze Jahr. Klingt nach sehr viel Stress und wirft die Frage auf: "Kann man das überhaupt? Täglich, wochen- und monatelang? Was machen da eigentlich die Geschmacksnerven?" Wie auch immer, ich werde jetzt auch einmal eine Liste der besten Weingüter erstellen. Unabhängig, extrem subjektiv und mit einer kurzen Erklärung. Hier ist sie also, die ultimative Liste der allerallerallerbesten Weingüter in Deutschland:

1. Weingut Klaus Keller
- ganz großer Wein, ganz große Menschen

2. Weingut Odinstal
- vom einfachen Wein bis zur Spitze einfach nur genial und extrem spaßbringend

3. Weingut Markus Molitor
- wer in jedem Jahr knapp 100 verschiedene Weine machen kann, die auch noch unterschiedlich schmecken,  ist der Beste, ohne Frage

4. Weingut Robert Weil
- das einzige Château in Deutschland

5. Weingut Huber
- der "Pinotgott"

 

Das waren die ersten fünf. Fünf weitere folgen. Ich freue mich auf Eure/Ihre Anregungen.

Veröffentlicht in Wein

Kommentiere diesen Post

hans 12/12/2008 13:43

also:
wenn ich den spiegel von heute lese, dann gibt es auch noch einen gewissen 'dirk würtz', der aufsehenerregende weine macht .....
und 'weinmacher' genannt werden will ....
und irgendwelche 'blogs' macht ....

den rest deiner hitliste hab ich noch nicht probieren können ...
hab aber den eindruck, dass sich in diesen kellern nur wenig weine unter 5 € finden lassen
(lasse mich gern eines besseren belehren ... ehrlich!)
prost

Dirk WÃ1/4rtz 12/12/2008 15:21


Danke für den Hinweis, das hätt ich ansonsten glatt verpasst.