Öko-Karotten

Veröffentlicht auf von Dirk Würtz

Gestern ging die Karottenernte los. Öko-Karotten versteht sich, genaugenommen DEMETER-Karotten. Die ersten Ergebnisse sind nicht wirklich zufriedenstellend. Es war einfach zu trocken im Sommer, das verzeihen die Karotten nicht. Im Vergleich zum letzten Jahr sind sie wirklich arg klein. Dementsprechend gut gelaunt war auch der Bauer...
Diese Karotten sind allerdings nicht zum essen gedacht, sondern für die Saftproduktion. Sie schmecken aber trotzdem ganz gut.

Veröffentlicht in kein Wein

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Biene 11/07/2008 11:25

Für die Saftproduktion im eigenen Haushalt zum sofortigen Verzehr kann ich übrigens empfehlen: Öko-Karotten (wobei ich bislang die hier gezeigten noch nicht testen konnte; ich greife regelmäßig auf Ware vom Marktstand zurück) mit einem Stück Ingwer durch die Saftpresse gejagt. Sehr erfrischend und lecker; mit gekauftem Karottensaft aus der Flasche nicht zu vergleichen. Meine Erfahrung mit Karotten: Es lohnt sich, das Geld in "richtige", Öko-Karotten zu investieren und die "sogenannten" Karotten, die's für wenige Cent im Supermarkt gibt, zu meiden, nicht nur aus ökologischer Sicht. Die "richtige" Karotte schmeckt nämlich auch nach Karotte und nicht nur nach orangefarbenem Wasser.