Die deutsche Weinrealität

Veröffentlicht auf von Dirk Würtz

Da habe ich gerade von Herrn Scheuermann einen netten  Hinweis auf einen Artikel von einem der führenden deutschen Sommeliers auf "Welt-Online" bekommen.Tenor:"Es gibt keine guten Rotweine unter fünf Euro". Auweia, was für ein fauxpas!!! Sehr originell und lesenswert sind die Reaktionen darauf. Hier der Artikel.
Die Kommentare bestätigen mir nur wieder einmal das, wovon ich schon seit Jahren fest überzeugt bin. Die deutsche Konsumrealität ist ganz weit jenseits von Parker, VDP und was sonst noch alles. Und das ist auch gut so!

Veröffentlicht in Wein und Politik

Kommentiere diesen Post

Ultes 10/23/2008 21:18

Tja, das ist so eine Sache mit Weltklasse-Sommeliers. Ich amüsiere mich immer wieder über solchen totalen Realitätsverlust!

Iris 10/23/2008 14:28

Die deutsche Konsumrealität ist ja, soweit ich informiert bin, auch von den 5 € noch weit entfernt und eher zwischen 2 und 3 Euro/Flasche angesiedelt und findet hauptsächlich im Supermarkt und beim Discounter statt.

Fairer Kaffee ist wohl eher "in" als fairer Wein:-)