Billecart Salmon

Veröffentlicht auf von Dirk Würtz

Jetzt liege ich seit vier Wochen flach, stopfe Medikamente in mich rein, mache merkwürdige Übungen beim Krankengymnasten  über die ich bis vor kurzem nur gelächelt hätte und lerne mein eines, unbeschädigtes Knie zu schätzen. Gestern Abend hatte ich die Nase gestrichen voll. Abwechslung musste her! Insbesondere Abwechslung in der Art der Getränke, die ich in den besagten vier Wochen dargereicht bekam. Welch göttliche Fügung, dass ein Engelchen eine Flasche Champagner von Billecart Salmon vorbei brachte. Was soll ich sagen: Es ist und bleibt einfach der beste Champus momentan. Fantastischer, frischer und klarer Geruch, toller Blubber und sowas von animierend, dass ich die Flasche beinahe in Sekunden inhaliert hätte. So muss Champagner schmecken. Jder Schluck macht Lust auf den nächsten. Und was mich am meisten begeistert, relativ unspektakulärer Preis - die orangene Puffbrause im Supermarkt kostet exakt das selbe! Ich muss unbedingt mal eine ganze Probe mit Billecart Salmon organisieren!

Veröffentlicht in Champagner

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Carsten Göntgens 10/27/2008 19:43

Hallo Herr Würtz,
ich nehme an, die Schwärmerei bezieht sich auf den Brut Réserve? Nach Meniskus-OP (Sport ist Mord, vor allem das Schlagen von kleinen gelben Filzkugeln) ging es mir mal ähnlich. Wobei ich zugeben muss, dass ich nur eine gute Woche rumgelegen habe.
Gruß
Carsten Göntgens

Dirk Würtz 10/29/2008 08:53


Genau den meine ich. Ganz fantastischer Champagner!